Schulungen

Schulungen  /  Schulungsübersicht

E-LEARNING - NEU

Sie können Lerninhalte ortsunabhängig, in Ihrem eigenen Lerntempo anschauen. Wann immer Sie dafür Zeit haben.

Entdecken Sie dieses neue Lernangebot - Menü: E-LEARNING


NEUE SEMINARANGEBOTE

P-8400H convert
Neues Gefahrenmeldesystem hiplex 8400H - Produktseminar für Umsteiger

P-cp-easy
Funkalarmsystem compact easy 200H / 2516 (GSM) - Produktseminar für Einsteiger

W-EMT/UE
Kombinierter Workshop für Einbruch- melde- und Übertragungstechnik mit praktischen Übungen, Tipps und Tricks aus der Praxis.

SCHULUNGSPROGRAMM (pdf)

Kursziel
  • Vertiefung der erworbenen Grundlagenkenntnisse zur Planung/Projektierung einer Einbruchmelde-/Gefahrenmeldeanlage 
  • Planung von Einbruchmeldesystemen
Programm
  • Europäische und nationale Regelwerke und deren Anwendung in der Praxis
  • Überblick über die relevanten Komponenten einer Einbruchmelde-/Gefahrenmeldeanlage
  • Planung und Projektierung von Einbruchmeldesystemen für Haushalts- und gewerbliche Risiken
Schulungsgebühr-Kommentar Bitte beachten Sie, dass wir Ihnen bei Nichterscheinen oder verspäteter Abmeldung eine Bearbeitungsgebühr (50,– EURO) in Rechnung stellen.
Dauer 1 Tag, 9.00 bis 16.00 Uhr
Zielgruppe Mitarbeiter bei Versicherern, ED-Spezialisten, Planern, Architekten und der Kripo, die bereits erste Erfahrungen in der Sicherheitstechnik gesammelt haben.
Voraussetzung
  • Teilnahme am Grundlagenkurs G-VAP
  • Technisches Verständnis

Anmeldegebuehr

kostenlos

Termine

12.06.2017 Aalen / Aalen-Hammerstadt
Anmelden
28.09.2017 Hamburg / Hamburg
Anmelden
12.10.2017 Dortmund / Herdecke
Anmelden
28.11.2017 Hannover / Hannover
Anmelden
Terminübersicht
Kursziel
  • Aufbau einer fachlichen Basis in der Brandmeldeanlagentechnik
  • Vorbereitung auf die Prüfung zur Fachkraft für BMA nach DIN 14675
Programm
  • Aufbau und Betrieb von Brandmeldeanlagen
  • Grundlagen der Brandmeldetechnik 
  • Normanforderung bei Zertifizierung DIN 14675 
  • Komponenten von Brandmeldeanlagen 
  • Projektierung und Installation nach VDE 0833-2 
  • Brandfallsteuerungen, Betrieb und Instandhaltung 
  • Bauprodukte, Brandabschnitte und RWA 
  • Einführung in die Leitungsanlagenrichtlinie 
  • Übungsaufgaben, Planung und Projektierung
Schulungsgebühr-Kommentar Die Schulungsgebühr beinhaltet die Seminardokumentation und die Verpflegung während des Schulungstages.
Dauer 2 Tage, Beginn 1. Tag 09.00 Uhr, Ende 2. Tag ca. 17.00 Uhr
Zielgruppe "Verantwortliche Fachkraft" im Bereich Brandmeldetechnik
Voraussetzung
  • Elektrotechnische Ausbildung
  • Gesellen- oder Facharbeiterbrief für Phase 7–11
  • Meister-, Techniker- oder Diplomurkunde für Phase 6–11 der DIN 14675 bei Prüfung zur Fachkraft für BMA
  • Grundkenntnisse der Brandmeldetechnik
  • Praktische Erfahrung mit Brandmeldeanlagen

Anmeldegebuehr

620,00 EUR

Termine

07. - 08.11.2017 Aalen / Aalen-Hammerstadt
Anmelden
Terminübersicht
Kursziel
  • Aufbau einer fachlichen Basis in der Brandmeldeanlagentechnik
  • Vorbereitung auf die Prüfung zur Fachkraft für BMA nach DIN 14675
Programm Prüfungsvorbereitung:
  • Begriffe und Erläuterungen 
  • Häufige Fehler, zeitliche Aspekte und Schwerpunkte
  • Klärung offener Fragen zum Prüfungsfragenkatalog
  • Übung zur Planungs-/Projektierungsprüfung
  • Tipps für die Prüfung
  • Prüfung 7–11 Multiple-Choice-Fragen
  • Prüfung 6.1– 6.2 Planung/Projektierung
Schulungsgebühr-Kommentar Die Schulungsgebühr beinhaltet die Seminardokumentation und die Verpflegung während des Schulungstages.
Dauer 1 Tag, Beginn 09.00 Uhr, Ende ca. 17.00 Uhr
Zielgruppe "Verantwortliche Personen" im Bereich Brandmeldeanlagentechnik
Voraussetzung
  • Elektrotechnische Ausbildung
  • Gesellen- oder Facharbeiterbrief für Phase 7–11
  • Meister-, Techniker- oder Diplomurkunde für Phase 6–11 der DIN 14675 bei Prüfung zur Fachkraft für BMA
  • Grundkenntnisse der Brandmeldetechnik
  • Praktische Erfahrung mit Brandmeldeanlagen

Anmeldegebuehr

220,00 EUR

Termine

20.06.2017 Aalen / Aalen-Hammerstadt
Anmelden
05.12.2017 Aalen / Aalen-Hammerstadt
Anmelden
Terminübersicht
Kursziel
  • Erlangen der Qualifikation zur “Q“-Fachkraft
Programm
  • Verhalten und Eigenschaften von Rauch
  • Funktionsweise und Einsatzgrenzen von Rauchwarnmeldern
  • Inhalte der DIN 14676 und der DIN EN 14604
  • Eigenschaften von Rauchwarnmeldern
  • Schriftliche Prüfung
Schulungsgebühr-Kommentar Die Schulungsgebühr beinhaltet die Seminardokumentation und die Verpflegung während des Schulungstages. Für Mitglieder im plus-Verkaufsförderungsprogramm kann die Gebühr durch Verrechnung von 5 plus-Punkten erfolgen.
Dauer 1 Tag, 9.00 bis 15.00 Uhr
Zielgruppe Mitarbeiter in Errichterbetrieben, die für das Projektieren, die Inbetriebnahme und Wartung verantwortlich sind.
Voraussetzung Elektrotechnische Ausbildung

Termine auf Anfrage (bitte senden Sie uns eine e-mail)

Anmeldegebuehr

150,00 EUR

Kursziel
  • Wissensvertiefung für Mitarbeiter im Errichterbetrieb
  • Planung/Projektierung von EMA nach VdS 2311
Programm
  • Normen, Begriffe, Definitionen und Richtlinien
  • Aufbau und Komponenten einer Überfall- und Einbruchmeldeanlage
  • Planung und Projektierung nach VdS 2311
  • Prüfungsfragen
  • Komponenten und Leistungsmerkmale der TELENOT Überfall- und Einbruchmeldeanlagen VdS-Klasse A/B/C und VdS Home
Schulungsgebühr-Kommentar Die Schulungsgebühr beinhaltet die Seminardokumentation und die Verpflegung während des Schulungstages. Für Mitglieder im plus-Verkaufsförderungsprogramm kann die Gebühr durch Verrechnung von 9 plus-Punkten erfolgen.
Dauer 2 Tage, je 9.00 bis 17.00 Uhr
Zielgruppe
  • Mitarbeiter in Errichterbetrieben, zu deren Aufgaben die Projektierung, Inbetriebnahme und Wartung von Einbruchmeldeanlagen gehört
  • Personen, die sich auf die Prüfung zur „Verantwortlichen Fachkraft“ vorbereiten
Voraussetzung
  • Elektrotechnische Ausbildung
  • Kenntnisse der Einbruchmeldetechnik
  • Praktische Erfahrung mit Einbruchmeldeanlagen

Anmeldegebuehr

260,00 EUR

Termine

27. - 28.06.2017 Dortmund / Herdecke
Anmelden
14. - 15.08.2017 Aalen / Aalen-Hammerstadt
Anmelden
05. - 06.12.2017 Hannover / Hannover
Anmelden
Terminübersicht
Kursziel
  • Sachkundenachweis über Kenntnisse
    im mechanischen Einbruchschutz
Programm
  • Einführung in mechanischen Einbruchschutz
  • Datenschutz und Persönlichkeitsrechte
  • Grundstücksicherung, Beleuchtung, Grenzen des Erlaubten
  • Polizeilicher Pflichtenkatalog (Errichterliste)
  • Überblick über relevante Normen und technische Richtlinien, Stand der Technik
  • Planung, Ausführung und Konstruktion von Sicherheitsfenstern
  • Kellerfenster- und Kellerschachtabsicherungen
  • Einbruchhemmende Verglasungen
  • Gitter, Gittertüren, Roll- und Scherengitter
  • Hauseingangs-, Wohnungsabschluss und Kellertürensicherungen
  • Einbruchhemmende Rolladen und Rolladensicherungen
  • Konstruktion und Ausführung von einbruchhemmenden Toranlagen
  • Zylinder und Schließanlagen
  • Vorrüstungen für Zutrittskontrollsysteme, Einbruchmeldesysteme in Fenstern, Türen und Toren
  • Panikverschlüsse
  • Vorbereitung zur Sachkundeprüfung
Schulungsgebühr-Kommentar Die Schulungsgebühr beinhaltet die Seminardokumentation und die Verpflegung während der Schulungstage.
Für die Prüfung wird eine weitere Gebühr in Höhe von 95,00 EUR berechnet (hierzu ist eine gesonderte Anmeldung erforderlich).
Dauer 2 Tage, Beginn 1. Tag 08.30 Uhr, Ende 2. Tag ca. 16.30 Uhr
Zielgruppe Mitarbeiter in Errichterbetrieben, Versicherer, Planer, Berater, Vertriebsmitarbeiter, ED-Spezialisten, Architekten und Kripoberater, Fachplaner/Sachverständiger Einbruchschutz (TÜV)
Voraussetzung Abgeschlossenes Studium, Techniker oder Meister mit mindestens zwei Jahren Berufserfahrung im Bereich der Sicherheitstechnik oder alternativ mindestens fünf Jahre Berufserfahrung in der Planung und Errichtung von Sicherheitsanlagen.
Um die Prüfung zum „Fachplaner“ abzulegen, ist die Teilnahme der Module 1-3 verpflichtend.
Die Module 1 und 2 sind mit bestandener Prüfung abzuschließen.

Anmeldegebuehr

610,00 EUR

Termine

25. - 26.10.2017 Aalen / AA-Hammerstadt
Anmelden
Terminübersicht
Kursziel Sachkundeprüfung mechan. Einbruchschutz durch PersCert TÜV
Programm Die Prüfung wird von der unabhängigen Personenzertifizierungsstelle PersCert TÜV von TÜV Rheinland abgenommen. Die Teilnahme am Seminar "Fachplaner/Sachverständiger Einbruchschutz (TÜV) - Modul 1" ist nicht zwingend erforderlich, wird aber empfohlen.
Nach bestandener Prüfung erhalten Sie von PersCert TÜV einen Sachkundenachweis "Mechanischer Einbruchschutz".
Dauer Die Prüfung dauert ca. 60 Minuten und findet im Anschluß an das Seminar "Fachplaner/Sachverständiger Einbruchschutz (TÜV) - Modul 1" statt.

Anmeldegebuehr

95,00 EUR

Termine

26.10.2017 Aalen / AA-Hammerstadt
Anmelden
Terminübersicht
Kursziel
  • Sachkundenachweis über Kenntnisse des elektronischen Einbruchschutzes
Programm
  • Einbruchmeldetechnik (DIN VDE 0833, EN 50131, VdS 2311, DIN VDE 0826-1)
  • Gefahrenwarnanlage DIN VDE 0826-1
  • Melder, Kontakte, Sensoren
  • Absicherung von Kunstgegenständen
  • Gefahrenmeldetechnik / Technische Melder
  • Typische Planungs- und Installationsfehler
  • Vorbereitung zur Sachkundeprüfung
Schulungsgebühr-Kommentar Die Schulungsgebühr beinhaltet die Seminardokumentation und die Verpflegung während der Schulungstage.
Für die Prüfung wird eine weitere Gebühr in Höhe von 95,00 EUR berechnet (hierzu ist eine gesonderte Anmeldung erforderlich).
Dauer 2 Tage, Beginn 1. Tag 08.30 Uhr, Ende 2. Tag ca. 16.30 Uhr
Zielgruppe Mitarbeiter in Errichterbetrieben, Versicherer, Planer, Berater, Vertriebsmitarbeiter, ED-Spezialisten, Architekten und Kripoberater
Voraussetzung Abgeschlossenes Studium, Techniker oder Meister mit mindestens zwei Jahren Berufserfahrung im Bereich der Sicherheitstechnik oder alternativ mindestens fünf Jahre Berufserfahrung in der Planung und Errichtung von Sicherheitsanlagen.
Um die Prüfung zum „Fachplaner“ abzulegen, ist die Teilnahme der Module 1-3 verpflichtend.
Die Module 1 und 2 sind mit bestandener Prüfung abzuschließen.

Anmeldegebuehr

610,00 EUR

Termine

09. - 10.11.2017 Aalen / AA-Hammerstadt
Anmelden
Terminübersicht
Kursziel Sachkundeprüfung elektronischer Einbruchschutz
Programm Die Prüfung wird von der unabhängigen Personenzertifizierungsstelle PersCert TÜV von TÜV Rheinland abgenommen. Die Teilnahme am Seminar "Fachplaner/Sachverständiger Einbruchschutz (TÜV) - Modul 2" ist nicht zwingend erforderlich, wird aber empfohlen.
Nach bestandener Prüfung erhalten Sie von PersCert TÜV einen Sachkundenachweis "Elektronischer Einbruchschutz".
Dauer Die Prüfung dauert ca. 60 Minuten und findet im Anschluß an das Seminar "Fachplaner/Sachverständiger Einbruchschutz (TÜV) - Modul 2" statt.

Anmeldegebuehr

95,00 EUR

Termine

10.11.2017 Aalen / AA-Hammerstadt
Anmelden
Terminübersicht
Kursziel
  • Erlernen der erforderlichen Kenntnisse für die Konzeptentwicklung
  • Haftungsfragen richtig bewerten
Programm
  • Beraterhaftung und Produkthaftung
  • Rechtsbegriffe: Schaden, Mangel, optische Beeinträchtigung
  • Gewährleistung, Verjährungsfrist nach BGB und VOB/B
  • Vertragsgestaltung nach Kauf- und Werkvertragsrecht
  • Steuerliche und versicherungstechnische Vergünstigungen
  • Staatliche Förderung von Einbruchschutz
  • Praxisworkshop – Projektierung Sicherheitskonzept
  • Planungsworkshop Einbruchmeldetechnik gemäß DIN VDE 0833 und VdS 2311
  • Überwindung von Sicherheitstechnik und Gegenmaßnahmen
Schulungsgebühr-Kommentar Die Schulungsgebühr beinhaltet die Seminardokumentation und die Verpflegung während der Schulungstage.
Für die Prüfung wird eine weitere Gebühr in Höhe von 225,00 EUR berechnet (hierzu ist eine gesonderte Anmeldung erforderlich).
Dauer 3 Tage, Beginn 1. Tag 08.30 Uhr, Ende 2. Tag ca. 16.30 Uhr
Zielgruppe Mitarbeiter in Errichterbetrieben, Versicherer, Planer, Berater, Vertriebsmitarbeiter, ED-Spezialisten, Architekten und Kripoberater
Voraussetzung Abgeschlossenes Studium, Techniker oder Meister mit mindestens zwei Jahren Berufserfahrung im Bereich der Sicherheitstechnik oder alternativ mindestens fünf Jahre Berufserfahrung in der Planung und Errichtung von Sicherheitsanlagen.
Um die Prüfung zum „Fachplaner“ abzulegen, ist die Teilnahme der Module 1-3 verpflichtend.
Die Module 1 und 2 sind mit bestandener Prüfung abzuschließen.

Anmeldegebuehr

610,00 EUR

Termine

29. - 01.12.2017 Aalen / AA-Hammerstadt
Anmelden
Terminübersicht
Kursziel Schriftliche Prüfung zum "Fachplaner Einbruchschutz (TÜV)" durch PersCert TÜV
Programm Um die Prüfung zum "Fachplaner" abzulegen, ist die Teilnahme der Module 1-3 verpflichtend. Die Module 1 und 2 sind mit bestandener Prüfung abzuschließen.
Zur Prüfungszulassung beim „Fachplaner“ wird eine Berufsabschlussurkunde und ein aktueller Lebenslauf benötigt.
Die Prüfung wird von der unabhängigen Personenzertifizierungsstelle PersCert TÜV von TÜV Rheinland abgenommen.
Nach bestandener Prüfung erhalten Sie von PersCert TÜV ein Zertifikat, das die Qualifikation als „Fachplaner Einbruchschutz (TÜV)“ bescheinigt.
Dauer Die Prüfung dauert ca. 60 Minuten.

Anmeldegebuehr

225,00 EUR

Termine

01.12.2017 Aalen / AA-Hammerstadt
Anmelden
Terminübersicht
Kursziel
  • Erlernen der erforderlichen Kenntnisse für das Sachverständigenwesen und zum Erstellen von Gutachten
Programm
  • Einführung in das Sachverständigenwesen und den rechtlichen Rahmen
  • Vergütung, Aufbau einer Rechnung
  • Fragen der Haftung und Versicherbarkeit
  • Vertragsgestaltung, Leistungspflichten
  • Steuerliche Aspekte der Sachverständigentätigkeit
  • Planung und Durchführung des Ortstermins
  • Ablauf eines Gerichtsverfahrens
  • Ablehnung des Sachverständigen wegen Befangenheit
  • Anforderungen an Aufbau und Inhalt eines Gutachtens
  • Objektbeispiele und Mustergutachten
Schulungsgebühr-Kommentar Die Schulungsgebühr beinhaltet die Seminardokumentation und die Verpflegung während der Schulungstage.
Für die Prüfung wird eine weitere Gebühr in Höhe von 360,00 EUR berechnet (hierzu ist eine gesonderte Anmeldung erforderlich).
Dauer 3 Tage, Beginn 1. Tag 08.30 Uhr, Ende 2. Tag ca. 16.30 Uhr
Zielgruppe Mitarbeiter in Errichterbetrieben, Versicherer, Planer, Berater, Vertriebsmitarbeiter, ED-Spezialisten, Architekten und Kripoberater
Voraussetzung Abgeschlossenes Studium, Techniker oder Meister mit mindestens zwei Jahren Berufserfahrung im Bereich der Sicherheitstechnik oder alternativ mindestens fünf Jahre
Berufserfahrung in der Planung und Errichtung von Sicherheitsanlagen.
Um die Prüfung zum „Sachverständigen“ abzulegen, welche Meistern, Ingenieuren oder Technikern vorbehalten ist, ist die Teilnahme am Modul 4 notwendig.
Die Module 1, 2 und 3 sind mit bestandener Prüfung abzuschließen.

Anmeldegebuehr

895,00 EUR

Termine

06. - 08.12.2017 Aalen / AA-Hammerstadt
Anmelden
Terminübersicht
Kursziel Schriftliche Prüfung zum "Sachverständigen Einbruchschutz (TÜV)" durch PersCert TÜV.
Programm Nach bestandener Prüfung erhalten Sie von PersCert TÜV ein Zertifikat, das die Qualifikation als „Sachverständiger Einbruchschutz (TÜV)“ bescheinigt.
Dauer Die Prüfung dauert ca. 240 Minuten.
Voraussetzung Um die Prüfung zum „Sachverständigen“ abzulegen (Meistern, Ingenieuren und Technikern vorbehalten) ist, zusätzlich zur bestandenen Fachplaner Prüfung (F-EMT TÜV-3-P), die zusätzliche Teilnahme am Modul 4 notwendig.
Zur Prüfungszulassung beim „Sachverständigen“ benötigen wir eine Berufsabschlussurkunde und einen aktuellen Lebenslauf.

Anmeldegebuehr

360,00 EUR

Termine

20.12.2017 Aalen / AA-Hammerstadt
Anmelden
Terminübersicht
Kursziel
  • Grundlegende Begriffe und Techniken der Brandmeldetechnik
  • Aufbau und Wirkungsweise der Komponenten einer Brandmeldeanlage
Programm
  • Normen, Begriffe, Definitionen und Richtlinien
  • Aufbau einer Brandmeldeanlage
  • Automatische und nichtautomatische Melder
  • Alarmierungseinrichtungen und Brandfallsteuerungen
  • Einführung in die Projektierung einer Brandmeldeanlage
  • Darstellung der Grundlagen und Voraussetzungen zur Zertifizierung nach DIN 14675
Schulungsgebühr-Kommentar Die Schulungsgebühr beinhaltet die Seminardokumentation und die Verpflegung während des Schulungstages. Für Mitglieder im plus-Verkaufsförderungsprogramm kann die Gebühr durch Verrechnung von 4 plus-Punkten erfolgen.
Dauer 1 Tag, 9.00 bis 16.00 Uhr
Zielgruppe Neue technische Mitarbeiter sowie neue Vertriebsmitarbeiter in Elektrofachbetrieben
Voraussetzung Technisches Verständnis

Anmeldegebuehr

130,00 EUR

Termine

09.10.2017 Aalen / Aalen-Hammerstadt
Anmelden
04.12.2017 Dortmund / Herdecke
Anmelden
Terminübersicht
Kursziel
  • Grundlegende Begriffe und Techniken der Einbruchmeldetechnik
  • Aufbau und Wirkungsweise der Komponenten einer Einbruchmeldeanlage
  • Anschluss/Verdrahtung von Systemkomponenten
Programm
  • Tathergang eines Einbruchdiebstahls und Prävention
  • Normen, Begriffe, Definitionen und Richtlinien
  • Aufbau einer Überfall- und Einbruchmeldeanlage
  • Melder für unterschiedliche Überwachungsmaßnahmen
  • Schalteinrichtungen
  • Alarmierungseinrichtungen
  • Praktische Übungen
Schulungsgebühr-Kommentar Die Schulungsgebühr beinhaltet die Seminardokumentation und die Verpflegung während des Schulungstages. Für Mitglieder im plus-Verkaufsförderungsprogramm kann die Gebühr durch Verrechnung von 4 plus-Punkten erfolgen.
Dauer 1 Tag, 9.00 bis 17.00 Uhr
Zielgruppe Neue technische Mitarbeiter sowie neue Vertriebsmitarbeiter in Elektrofachbetrieben
Voraussetzung Technisches Verständnis

Anmeldegebuehr

130,00 EUR

Termine

29.05.2017 Aalen / Aalen-Hammerstadt
Ausgebucht
30.05.2017 Kassel / Baunatal
Anmelden
06.06.2017 CH / Egerkingen
Anmelden
06.06.2017 A / Innsbruck
Anmelden
27.06.2017 A / Vorchdorf
Anmelden
11.07.2017 Hannover / Hannover
Anmelden
18.07.2017 München / Haar/Salmdorf
Anmelden
01.08.2017 Dortmund / Herdecke
Anmelden
08.08.2017 Köln / Köln
Anmelden
08.08.2017 Leipzig / Schkeuditz
Anmelden
15.08.2017 Trier / Mülheim/Mosel
Anmelden
29.08.2017 Nürnberg / Schwabach
Anmelden
05.09.2017 Frankfurt / Eschborn
Anmelden
05.09.2017 A / Wien
Anmelden
12.09.2017 Hamburg / Hamburg
Anmelden
03.10.2017 A / Vorchdorf
Anmelden
28.11.2017 Bremen / Achim
Anmelden
28.11.2017 A / Vorchdorf
Anmelden
28.11.2017 CH / Winterthur
Anmelden
05.12.2017 Berlin / Kleinmachnow
Anmelden
Terminübersicht
Kursziel
  • Grundlagenkenntnisse zur Planung/ Projektierung einer Einbruchmelde-/ Gefahrenmeldeanlage
Programm
  • Schutzziele und Richtlinien in der Einbruchmeldetechnik
  • Komponenten einer Einbruchmelde-/ Gefahrenmeldeanlage
  • Melder für die Überwachung
  • Schalteinrichtungen
  • Alarmierung
  • Vorgehensweise bei Planung, Projektierung und Montage
Schulungsgebühr-Kommentar Bitte beachten Sie, dass wir Ihnen bei Nichterscheinen oder verspäteter Abmeldung eine Bearbeitungsgebühr (50,– EURO) in Rechnung stellen.
Dauer 1 Tag, 9.00 bis 16.00 Uhr
Zielgruppe Mitarbeiter bei Versicherern, ED-Spezialisten, Architekten, Planern und Kripo
Voraussetzung Technisches Verständnis

Anmeldegebuehr

kostenlos

Termine

30.05.2017 A / Graz
Anmelden
06.06.2017 Aalen / Aalen-Hammerstadt
Anmelden
22.06.2017 CH / Egerkingen
Anmelden
29.06.2017 A / Hof bei Salzburg
Anmelden
06.07.2017 Frankfurt / Eschborn
Anmelden
13.07.2017 Bad Kreuznach / Gensingen
Ausgebucht
27.07.2017 A / St. Pölten
Anmelden
27.07.2017 Nürnberg / Schwabach
Anmelden
24.08.2017 A / Bregenz
Anmelden
31.08.2017 Köln / Köln
Anmelden
21.09.2017 München / Haar/Salmdorf
Anmelden
28.09.2017 A / Klagenfurt
Anmelden
31.10.2017 A / Graz
Anmelden
30.11.2017 A / Eisenstadt
Anmelden
30.11.2017 Aalen / Aalen-Hammerstadt
Anmelden
14.12.2017 CH / Winterthur
Anmelden
21.12.2017 Berlin / Kleinmachnow
Anmelden
Terminübersicht
Kursziel
  • Beherrschung der erforderlichen Kenntnisse für die Installation, die Inbetriebnahme und Instandhaltung der Einbruchmelderzentrale complex 200H/400H
  • Einbau und Inbetriebnahme des Drahtlosen Sicherungssystems DSS2
  • Schulungsnachweis für die VdS-Prüfung zur verantwortlichen Fachkraft
Programm
  • Grundlegende Leistungsmerkmale der Zentralen und Komponenten
  • Gehäusevarianten und Ausbaustufen
  • Einsatzgebiete und Anwendungsmöglichkeiten
  • Installationshinweise
  • Grundlagen der Funktechnik
  • Parametrierung mit compasX
  • Praktische Übungen
Schulungsgebühr-Kommentar Die Schulungsgebühr beinhaltet die Seminardokumentation und die Verpflegung während des Schulungstages. Für Mitglieder im plus-Verkaufsförderungsprogramm kann die Gebühr durch Verrechnung von 7 plus-Punkten erfolgen.
Dauer 2 Tage, je 9.00 bis 17.00 Uhr
Zielgruppe
  • Techniker in Errichterbetrieben, welche die Einbruchmelderzentrale complex 200H/400H (inkl. Funkerweiterung DSS2) planen, installieren und instandhalten
  • Verantwortliche Fachkräfte oder deren Stellvertreter, die eine VdS-Errichter anerkennung anstreben
Voraussetzung
  • Elektrotechnische Ausbildung
  • Kenntnisse der Überfall- und Einbruchmeldetechnik

Anmeldegebuehr

220,00 EUR

Termine

30. - 31.05.2017 Aalen / Aalen-Hammerstadt
Ausgebucht
31. - 01.06.2017 Kassel / Baunatal
Ausgebucht
07. - 08.06.2017 Frankfurt / Eschborn
Ausgebucht
07. - 08.06.2017 A / Innsbruck
Anmelden
07. - 08.06.2017 CH / Egerkingen
Anmelden
13. - 14.06.2017 Aalen / Aalen-Hammerstadt
Ausgebucht
13. - 14.06.2017 Leipzig / Schkeuditz
Ausgebucht
13. - 14.06.2017 A / Vorchdorf
Anmelden
21. - 22.06.2017 Hamburg / Hamburg
Ausgebucht
27. - 28.06.2017 Berlin / Kleinmachnow
Ausgebucht
27. - 28.06.2017 Bremen / Achim
Ausgebucht
03. - 04.07.2017 Dortmund / Herdecke
Ausgebucht
04. - 05.07.2017 Köln / Köln
Ausgebucht
05. - 06.07.2017 Bad Kreuznach / Gensingen
Anmelden
12. - 13.07.2017 Hannover / Hannover
Ausgebucht
12. - 13.07.2017 A / Vorchdorf
Anmelden
19. - 20.07.2017 München / Haar/Salmdorf
Ausgebucht
26. - 27.07.2017 Offenburg / Gengenbach
Anmelden
31. - 01.08.2017 Leipzig / Schkeuditz
Anmelden
02. - 03.08.2017 Berlin / Kleinmachnow
Anmelden
02. - 03.08.2017 Dortmund / Herdecke
Ausgebucht
08. - 09.08.2017 Berlin / Kleinmachnow
Anmelden
09. - 10.08.2017 Köln / Köln
Ausgebucht
09. - 10.08.2017 Leipzig / Schkeuditz
Anmelden
15. - 16.08.2017 Hannover / Hannover
Anmelden
16. - 17.08.2017 Trier / Mülheim/Mosel
Anmelden
21. - 22.08.2017 Bad Kreuznach / Gensingen
Anmelden
29. - 30.08.2017 Hamburg / Hamburg
Anmelden
30. - 31.08.2017 Nürnberg / Schwabach
Anmelden
06. - 07.09.2017 Frankfurt / Eschborn
Anmelden
13. - 14.09.2017 Hamburg / Hamburg
Ausgebucht
20. - 21.09.2017 A / Wien
Anmelden
04. - 05.10.2017 Dortmund / Herdecke
Anmelden
11. - 12.10.2017 A / Vorchdorf
Anmelden
17. - 18.10.2017 Berlin / Kleinmachnow
Anmelden
23. - 24.10.2017 Frankfurt / Eschborn
Anmelden
02. - 03.11.2017 Kassel / Baunatal
Anmelden
13. - 14.11.2017 Offenburg / Gengenbach
Anmelden
22. - 23.11.2017 Hannover / Hannover
Anmelden
22. - 23.11.2017 A / Vorchdorf
Anmelden
28. - 29.11.2017 Aalen / Aalen-Hammerstadt
Anmelden
29. - 30.11.2017 Bremen / Achim
Anmelden
29. - 30.11.2017 CH / Winterthur
Anmelden
06. - 07.12.2017 Berlin / Kleinmachnow
Anmelden
11. - 12.12.2017 München / Haar/Salmdorf
Anmelden
Terminübersicht
Kursziel Erlernen von Kenntnissen für Betrieb und Parametrierung der EMZ complex 200H/400H speziell bei komplexeren Objekten
Programm
  • Erweiterte Leistungsmerkmale der Zentrale und Komponenten
  • Erweiterungsbaugruppen (comslave 400, MG/TA)
  • Türmodul comlock 410, Transceiver hilock
  • Zubehör
  • Parametrierung mit compasX
  • Praktische Übungen
Schulungsgebühr-Kommentar Die Schulungsgebühr beinhaltet die Seminardokumentation und die Verpflegung während des Schulungstages. Für Mitglieder im plus-Verkaufsförderungsprogramm kann die Gebühr durch Verrechnung von 4 plus-Punkten erfolgen.
Dauer 1 Tag, 9.00 bis 17.00 Uhr
Zielgruppe
  • Techniker in Errichterbetrieben, die bereits mehrfach die EMZ complex 400H installiert und in Betrieb genommen haben
  • Techniker, die ihre Kenntnisse nach dem Besuch des Produktkurses P-200H/400H basic erweitern wollen
Voraussetzung Teilnahme am Produktkurs P-200H/400H basic

Anmeldegebuehr

110,00 EUR

Termine

20.06.2017 Hamburg / Hamburg
Ausgebucht
11.07.2017 A / Vorchdorf
Anmelden
01.08.2017 Berlin / Kleinmachnow
Anmelden
19.09.2017 A / Wien
Anmelden
10.10.2017 A / Vorchdorf
Anmelden
09.11.2017 Kassel / Baunatal
Ausgebucht
Terminübersicht
Kursziel
  • Erlernen von Kenntnissen für Betrieb und Parametrierung der Gefahrenmelderzentrale hiplex 8400H
  • Erlangen der Berechtigung zum Erwerb der hiplex 8400H
Programm
  • Grundlegende Leistungsmerkmale der Zentralen und Komponenten
  • Unterschiede zwischen der complex 400H und der hiplex 8400H
  • Parametrierung mit hipas
  • Praktische Übungen
Schulungsgebühr-Kommentar Die Schulungsgebühr beinhaltet die Seminardokumentation und die Verpflegung während des Schulungstages. Für Mitglieder im plus-Verkaufsförderungsprogramm kann die Gebühr durch Verrechnung von 4 plus-Punkten erfolgen.
Dauer 1 Tag, 9.00 bis 17.00 Uhr
Zielgruppe Techniker welche bereits fundierte Erfahrungen mit der complex-200H/400H gesammelt haben
Voraussetzung
  • Elektrotechnische Ausbildung
  • Kenntnisse der Überfall- und Einbruchmeldetechnik
  • Fundierte Erfahrungen mit der complex-Serie

Anmeldegebuehr

110,00 EUR

Termine

05.09.2017 Aalen / AA-Hammerstadt
Anmelden
06.09.2017 Aalen / AA-Hammerstadt
Anmelden
12.09.2017 Berlin / Kleinmachnow
Ausgebucht
12.09.2017 Hamburg / Hamburg
Anmelden
13.09.2017 Berlin / Kleinmachnow
Anmelden
13.09.2017 Hamburg / Hamburg
Anmelden
19.09.2017 Frankfurt / Eschborn
Anmelden
19.09.2017 München / Haar/Salmdorf
Anmelden
20.09.2017 Frankfurt / Eschborn
Anmelden
20.09.2017 München / Haar/Salmdorf
Anmelden
26.09.2017 Leipzig / Kötschlitz
Anmelden
26.09.2017 Kassel / Baunatal
Anmelden
27.09.2017 Leipzig / Kötschlitz
Anmelden
27.09.2017 Kassel / Baunatal
Anmelden
10.10.2017 Frankfurt / Eschborn
Anmelden
10.10.2017 Offenburg / Gengenbach
Anmelden
11.10.2017 Frankfurt / Eschborn
Anmelden
11.10.2017 Offenburg / Gengenbach
Anmelden
17.10.2017 Hannover / Hannover
Anmelden
17.10.2017 A / Wien
Anmelden
18.10.2017 A / Vorchdorf
Anmelden
18.10.2017 Hannover / Hannover
Anmelden
24.10.2017 Bremen / Bremen
Anmelden
25.10.2017 Bremen / Bremen
Anmelden
07.11.2017 Dortmund / Herdecke
Anmelden
07.11.2017 Trier / Mülheim/Mosel
Anmelden
08.11.2017 Dortmund / Herdecke
Anmelden
08.11.2017 Trier / Mülheim/Mosel
Anmelden
14.11.2017 Nürnberg / Schwabach
Anmelden
14.11.2017 Köln / Köln
Anmelden
15.11.2017 Nürnberg / Schwabach
Anmelden
15.11.2017 Köln / Köln
Anmelden
28.11.2017 Bad Kreuznach / Gensingen
Anmelden
29.11.2017 Bad Kreuznach / Gensingen
Anmelden
05.12.2017 Köln / Köln
Anmelden
05.12.2017 Hamburg / Hamburg
Anmelden
06.12.2017 Köln / Köln
Anmelden
06.12.2017 Hamburg / Hamburg
Anmelden
12.12.2017 Berlin / Kleinmachnow
Anmelden
12.12.2017 Dortmund / Herdecke
Anmelden
13.12.2017 Berlin / Kleinmachnow
Anmelden
13.12.2017 Dortmund / Herdecke
Anmelden
19.12.2017 Aalen / AA-Hammerstadt
Anmelden
20.12.2017 Aalen / AA-Hammerstadt
Anmelden
Terminübersicht
Kursziel
  • Erlernen der Grundlagen für Betrieb, Wartung, Instandhaltung, Änderung- und Erweiterung bestehender BMA comfire 3000
  • Schulungsnachweis zur verantwortlichen Fachkraft nach DIN 14675
  • Hinweis: Das BMS comfire 3000-4 kann nicht mehr für Neuinstallationen bezogen werden!
Programm
  • Brandmelderzentrale comfire 3000-4 plus
  • Funktionsweise und Leistungsmerkmale der Systemkomponenten und der Peripheriegeräte
  • Betrieb, Wartung, Instandhaltung, Änderung- und Erweiterung bestehender BMA
  • Parametrierung mit compas-B 3000 / I-Check
Schulungsgebühr-Kommentar Die Schulungsgebühr beinhaltet die Seminardokumentation und die Verpflegung während des Schulungstages. Für Mitglieder im plus-Verkaufsförderungsprogramm kann die Gebühr durch Verrechnung von 4 plus-Punkten erfolgen.
Dauer 1 Tag, 9.00 bis 16.30 Uhr
Zielgruppe Techniker in Errichterbetrieben
Voraussetzung
  • Elektrotechnische Ausbildung
  • Kenntnisse der Brandmeldetechnik

Anmeldegebuehr

110,00 EUR

Termine

19.07.2017 Aalen / Aalen-Hammerstadt
Anmelden
Terminübersicht
Kursziel
  • Erlernen der technischen Grundlagen einer BMA mit dem Brandmeldesystem 80 BMT
  • Schulungsnachweis zur verantwortlichen Fachkraft nach DIN 14675
Programm
  • Brandmelderzentrale comfire 80
  • Funktionsweise und Leistungsmerkmale der Komponenten
  • Installation und Inbetriebnahme
  • Parametrierung
Schulungsgebühr-Kommentar Die Schulungsgebühr beinhaltet die Seminardokumentation und die Verpflegung während des Schulungstages. Für Mitglieder im plus-Verkaufsförderungsprogramm kann die Gebühr durch Verrechnung von 4 plus-Punkten erfolgen.
Dauer 1 Tag, 9.00 bis 16.00 Uhr
Zielgruppe Techniker in Errichterbetrieben
Voraussetzung
  • Elektrotechnische Ausbildung
  • Kenntnisse der Brandmeldetechnik

Anmeldegebuehr

110,00 EUR

Kursziel
  • Erlernen der erforderlichen Grundkenntnisse für den Einbau und die Parametrierung des Funkalarm-Systems compact easy 200H / 2516 (GSM) und der wichtigsten Peripheriegeräte im Privatbereich
  • Erlangen der Berechtigung zum Erwerb der compact easy und der complex 200H (nicht complex 400H)
Programm
  • Grundlegende Leistungsmerkmale der Zentrale und Komponenten
  • Einsatzgebiete und Anwendungsmöglichkeiten im Privatbereich
  • Grundlagen der Funktechnik
  • Installationshinweise, Parametrierung und Inbetriebnahme
  • Ausschnitte aus der Parametriersoftware compasX
  • Einfache praktische Übungen
Schulungsgebühr-Kommentar Die Schulungsgebühr beinhaltet die Seminardokumentation und die Verpflegung während des Schulungstages. Für Mitglieder im plus-Verkaufsförderungsprogramm kann die Gebühr durch Verrechnung von 7 plus-Punkten erfolgen.
Dauer 2 Tage, Beginn 1. Tag 09.00 Uhr, Ende 2. Tag ca. 17.00 Uhr
Zielgruppe Dieser Kurs richtet sich an technische Mitarbeiter in Elektroinstallationsbetrieben, welche Einbruchmeldeanlagen im privat Bereich planen, installieren und instandhalten. Teilnehmern zu deren Aufgabenbereich die planen, installieren und instandhalten von Gewerbeobjekten gehört, empfehlen wir die Produktkurse P-200H/400Hbasic und P-line.
Voraussetzung
  • Elektrotechnische Ausbildung
  • Grundkenntnisse in der Einbruchmeldetechnik (bzw. Teilnahme am Grundlagenkurs G-EMT)

Termine auf Anfrage (bitte senden Sie uns eine e-mail)

Anmeldegebuehr

220,00 EUR

Kursziel Kenntnisse über Installation, Inbetriebnahme und Instandhaltung von Übertragungs- und Alarmempfangseinrichtungen
Programm
  • Grundlagen der Übertragungstechnik (Analog-, ISDN-, GSM/GPRS-Netze)
  • Grundlagen TCP/IP-Übertragungsweg über IP-Datennetze
  • Leistungsmerkmale und Einsatzgebiete der verschiedenen Übertragungseinrichtungen
  • Detaillierte Meldungsübertragung, serielle Anschaltung EMZ
  • Relevante Richtlinien und Normen
  • App comvisMC BuildSec
  • Fernservice
  • Installationshinweise, Parametrierung, Ereignisspeicher, Aufschaltung und Inbetriebnahme
  • Praktische Übungen (Übermittlung von Gefahrenmeldungen)
  • Test- und Diagnosemöglichkeiten
Schulungsgebühr-Kommentar Die Schulungsgebühr beinhaltet die Seminardokumentation und die Verpflegung während des Schulungstages. Für Mitglieder im plus-Verkaufsförderungsprogramm kann die Gebühr durch Verrechnung von 7 plus-Punkten erfolgen.
Dauer 2 Tage, je 9.00 bis 17.00 Uhr
Zielgruppe
  • Technische Mitarbeiter in Errichterbetrieben und Bewachungsunternehmen
  • Verantwortliche Fachkräfte oder deren Stellvertreter, die eine VdS-Errichteranerkennung anstreben
Voraussetzung
  • Elektrotechnische Ausbildung
  • Kenntnisse der Einbruchmeldetechnik
  • Beim Einsatz der Übertragungseinrichtung in Verbindung mit einer Einbruchmelderzentrale empfehlen wir vorab den Produktkurs P-200H/400H basic

Anmeldegebuehr

220,00 EUR

Termine

30. - 31.05.2017 Offenburg / Gengenbach
Ausgebucht
01. - 02.06.2017 Aalen / Aalen-Hammerstadt
Ausgebucht
07. - 08.06.2017 Aalen / Aalen-Hammerstadt
Ausgebucht
07. - 08.06.2017 Kassel / Baunatal
Ausgebucht
13. - 14.06.2017 München / Haar/Salmdorf
Ausgebucht
20. - 21.06.2017 Bremen / Achim
Ausgebucht
20. - 21.06.2017 CH / Egerkingen
Anmelden
21. - 22.06.2017 A / Vorchdorf
Anmelden
29. - 30.06.2017 Berlin / Kleinmachnow
Ausgebucht
05. - 06.07.2017 Dortmund / Herdecke
Ausgebucht
06. - 07.07.2017 Köln / Köln
Ausgebucht
11. - 12.07.2017 Bad Kreuznach / Gensingen
Anmelden
19. - 20.07.2017 Hamburg / Hamburg
Ausgebucht
25. - 26.07.2017 Nürnberg / Schwabach
Ausgebucht
02. - 03.08.2017 Leipzig / Schkeuditz
Anmelden
08. - 09.08.2017 Frankfurt / Eschborn
Ausgebucht
10. - 11.08.2017 Berlin / Kleinmachnow
Anmelden
22. - 23.08.2017 Hannover / Hannover
Ausgebucht
23. - 24.08.2017 Bad Kreuznach / Gensingen
Anmelden
29. - 30.08.2017 Bremen / Achim
Anmelden
29. - 30.08.2017 Köln / Köln
Ausgebucht
31. - 01.09.2017 Hamburg / Hamburg
Anmelden
06. - 07.09.2017 A / Wien
Anmelden
19. - 20.09.2017 München / Haar/Salmdorf
Anmelden
26. - 27.09.2017 Hamburg / Hamburg
Ausgebucht
04. - 05.10.2017 Aalen / Aalen-Hammerstadt
Anmelden
04. - 05.10.2017 Trier / Mülheim/Mosel
Anmelden
10. - 11.10.2017 Dortmund / Herdecke
Anmelden
19. - 20.10.2017 Berlin / Kleinmachnow
Anmelden
25. - 26.10.2017 Frankfurt / Eschborn
Anmelden
02. - 03.11.2017 Leipzig / Schkeuditz
Anmelden
02. - 03.11.2017 Nürnberg / Schwabach
Anmelden
07. - 08.11.2017 Kassel / Baunatal
Anmelden
15. - 16.11.2017 Offenburg / Gengenbach
Anmelden
15. - 16.11.2017 A / Vorchdorf
Anmelden
29. - 30.11.2017 Hannover / Hannover
Anmelden
12. - 13.12.2017 CH / Winterthur
Anmelden
13. - 14.12.2017 München / Haar/Salmdorf
Anmelden
19. - 20.12.2017 Berlin / Kleinmachnow
Anmelden
Terminübersicht
Kursziel Erlernen der erforderlichen Kenntnisse für die Installation und die Anschaltung der verschiedenen elektronischen Schalteinrichtungen und Zutrittskontrollsysteme
Programm
  • Einsatzgebiete der SE-/ZK-Systeme
  • Vorstellung der Leseeinheiten comlock/cryplock
  • Leistungsmerkmale der verschiedenen Ausführungen
  • Anschaltung an Einbruchmeldezentralen
  • Montage und Inbetriebnahme
  • Konfiguration mit comlock-passX und comlock-pass Easy
  • Praktische Übungen
Schulungsgebühr-Kommentar Die Schulungsgebühr beinhaltet die Seminardokumentation und die Verpflegung während des Schulungstages. Für Mitglieder im plus-Verkaufsförderungsprogramm kann die Gebühr durch Verrechnung von 4 plus-Punkten erfolgen.
Dauer 1 Tag, 9.00 bis 17.00 Uhr
Zielgruppe Techniker in Errichterbetrieben
Voraussetzung
  • Elektrotechnische Ausbildung
  • Kenntnisse der Einbruchmeldetechnik

Anmeldegebuehr

110,00 EUR

Termine

25.07.2017 Offenburg / Gengenbach
Anmelden
06.10.2017 Aalen / Aalen-Hammerstadt
Anmelden
21.11.2017 Hannover / Hannover
Anmelden
Terminübersicht
Kursziel
  • Erlangen der notwendigen Voraussetzung für die VdS-Errichteranerkennung bzw. deren Verlängerung (alle 4 Jahre)
  • Vertiefung der erworbenen Kenntnisse über die TELENOT VdS-Systeme
  • Erlernen der erforderlichen Kenntnisse in Bezug auf technische Änderungen der Systeme sowie Systemkomponenten
  • Kenntnisse über die Änderungen der relevanten Regelwerke (VdS 2311, VDE 0833)
Programm
  • Aktuelle VdS-Systemübersicht
  • Technische Änderungen
  • Änderungen der relevanten Regelwerke
  • Aktuelles Systemhandbuch
  • Erklärungen zu der Anlage A3 der VdS-Urkunde
Schulungsgebühr-Kommentar Die Schulungsgebühr beinhaltet die Seminardokumentation und die Verpflegung während des Schulungstages. Für Mitglieder im plus-Verkaufsförderungsprogramm kann die Gebühr durch Verrechnung von 4 plus-Punkten erfolgen.
Dauer 1 Tag, 9.00 bis 16.30 Uhr
Zielgruppe
  • VdS-verantwortliche Fachkräfte oder deren Stellvertreter in Errichterbetrieben zur Erlangung der VdS-Anerkennung EMA
  • Mitarbeiter in Errichterbetrieben, die für das Projektieren, die Inbetriebnahme und Wartung verantwortlich sind
Voraussetzung
  • Bei erstmaliger VdS-Anerkennung:
    + Teilnahme am Produktkurs P-200H/400H basic 
    + Teilnahme am Produktkurs P-line
  • Die Schulungsteilnahme muss bei der Anmeldung durch Vorlage der Schulungszertifikate nachgewiesen werden 
  • Bei Verlängerung der VdS-Anerkennung:
    Kenntnisse der TELENOT Einbruchmelde- und Übertragungstechnik

Anmeldegebuehr

110,00 EUR

Termine

29.06.2017 Dortmund / Herdecke
Anmelden
18.07.2017 Hamburg / Hamburg
Anmelden
16.08.2017 Aalen / Aalen-Hammerstadt
Anmelden
07.12.2017 Hannover / Hannover
Anmelden
Terminübersicht
Kursziel Vertiefung der erworbenen Kenntnisse über die Einbruchmelde- und Übertragungstechnik
Programm
  • Tipps und Tricks aus der Praxis
  • Praktische Übungen
  • Einrichtung und Betrieb der Alarmanlagen App BuildSec (Router, serielle Schnittstelle EMZ – ÜE)
  • Parametrierung des Funkalarm-Systems compact easy
Schulungsgebühr-Kommentar Die Schulungsgebühr beinhaltet die Seminardokumentation und die Verpflegung während des Schulungstages. Für Mitglieder im plus-Verkaufsförderungsprogramm kann die Gebühr durch Verrechnung von 4 plus-Punkten erfolgen.
Dauer 1 Tag, 9.00 bis 17.00 Uhr
Zielgruppe Technische Mitarbeiter in Errichter betrieben, die bereits die Kurse P-200H/400H basic und P-line besucht haben
Voraussetzung

Teilnahme an den Produktkursen P-200H/400H basic und P-line

Anmeldegebuehr

130,00 EUR

Termine

24.08.2017 Hannover / Hannover
Ausgebucht
24.10.2017 A / Vorchdorf
Anmelden
Terminübersicht